Dienstag, 27. April 2021

Wer die wahrheit erkennen will, wird sie erkennen * Those who want to know the truth will know it

Bist Du auch schonmal zu einem sogenannten "Heiler"/Heilpraktiker gegangen, weil Du krank warst?

Als ich vor einigen Jahren noch mit Esoterik zu tun hatte (obwohl ich gleichzeitig fälschlicherweise schon meinte, Christ zu sein, da ich mich viel mit christlichem Gedankengut beschäftigt habe und auch die Bibel gelesen habe), war es für mich selbstverständlich, die Hilfe solcher Menschen in Anspruch zu nehmen. Das Problem war nur: Sie konnten mir nicht helfen! Nicht einer!

Gleichzeitig behauptete eine "Heilerin" allerdings nach ein paar kostspieligen Sitzungen, daß ich nun geheilt sei. Doch ich war nicht geheilt. Ein Heilpraktiver versprach mir sogar, daß ich auf jeden Fall durch seine energetische Behandlung geheilt werden würde, doch es ging mir von Mal zu Mal schlechter. Bei noch einem anderen Heiler ging es mir zunächst scheinbar besser, er arbeitete mit einer Form der Homöopathie, dann kontinuierlich immer schlechter. Der Mann wußte selbst nicht, warum sich dies so entwickelte.

Viel Geld habe ich bei diesen Menschen gelassen, Geld, mit dem ich Sinnvolles hätte tun können. Der Verlust von Geld ist ärgerlich, doch auch erhellend. Denn wenn jemand Geld dafür verlangt, daß er Menschen Heilung auf geistigem Wege/mit geistigen Heilweisen verspricht (oder diese sogar tatsächlich zustandebringt), so ist allein dies schon ein sicheres Zeichen dafür, daß man diesem Menschen kein Vertrauen schenken sollte. Wie steht es klar und eindeutig in Matthäus 10,8 bezüglich des Heilungsdienstes:
"Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!"
Jesus ist unser Heiler, Er gibt alles umsonst!

Christen, die im Heilungsdienst stehen, nehmen, wenn sie seriös sind, niemals eine bestimmte Summe Geldes für ihre Arbeit. Und ein ernsthafter Christ, der im Heilungsdienst steht, wird einem Hilfesuchenen auch niemals schmeicheln, um ihn so an sich zu binden und sein Ego zu stärken, sondern er wird im Gegenteil versuchen, Sünde aufzudecken und zur Buße aufrufen.

Heute bin ich froh, daß mir niemand von diesen Menschen helfen konnte, denn sonst wäre es mir sicher schwergefallen, die Esoterik als Werk Satans zu durchschauen. Ich wäre an diese Menschen gebunden gewesen, hätte sie womöglich verteidigt und es wesentlich schwerer gehabt, die Esoterik-Methoden zu verwerfen. Ich wäre weiterhin und langfristig mit dunklen Mächten verbunden gewesen. Denn für die "Heilung" durch einen esoterischen "Heiler", muß man immer einen hohen Preis zahlen, nicht nur finanziell gesehen. Die langfristigen Folgen sind immer Einschränkungen irgendwelcher Art, oft in Form von starken, meist irrationale Ängsten, die man einfach nicht in den Griff bekommt und die einen übelst binden und das Leben behindern.

Dem Herrn sei Dank, daß ich durch keine esoterische Methode und bei keinem esoterischen Heiler Hilfe erfahren habe, denn so wurde ich bewahrt!

Geholfen hat mir jedoch Jesus. Und er hilft und heilt mich weiter. Schritt für Schritt.

Diesen Text habe ich vor 2 Wochen geschrieben, wollte mit dem Veröffentlichen allerdings noch warten, warum auch immer. Vorgestern wußte ich dann, warum ich gezögert hatte: Vor wenigen Tagen ist ein YT-Video erschienen, welches sehr gut zu dem paßt, was ich oben gesagt habe. Ich verlinke es unten. (Leider nur in deutscher Sprache, sorry an alle englischsprachigen Leser!)

***

When I was still involved with New Age a few years ago (although at the same time I already mistakenly thought that I was a Christian, since I was much occupied with Christian thought and also read the Bible), it was natural for me to seek the help of such people. The only problem was: they couldn't help me! Not one!

At the same time, however, a "healer" claimed after a few expensive sessions that I was now cured. But I was not cured. One healer even promised me that I would definitely be healed through his energetic treatment, but I was getting worse every time. With yet another healer I seemed to be better at first, he worked with a form of homeopathy, then continuously worse and worse. The man himself did not know why this was happening.

I left a lot of money with these people, money with which I could have done something useful. The loss of money is annoying, but also enlightening. For if someone charges money for promising people healing by spiritual means (or even actually brings it about), this alone is a sure sign that one should not trust this person. As it is clearly and unambiguously stated in Matthew 10:8 regarding the healing ministry:
"Freely ye have received, freely give!"
Jesus is our healer, He gives everything for free!

Christians who are in the healing ministry, if they are serious, never take a certain amount of money for their work. And a serious Christian who is in the healing ministry will never flatter a person seeking help in order to bind him to himself and strengthen his ego, but on the contrary, he will try to expose sin and call for repentance.

Today I am glad that none of these people could help me, because otherwise it would certainly have been difficult for me to see through New Age as the work of Satan. I would have been bound to these people, possibly defended them, and would have had a much harder time rejecting New Age methods. I would have continued to be connected with dark powers in the long term. For the "healing" by an New Age "healer" you always have to pay a high price, not only financially. The long-term consequences are always restrictions of some kind, often in the form of strong, mostly irrational fears, which you simply cannot get a grip on and which bind you badly and hinder your life.

Thanks be to the Lord that I did not receive help from any "spiritual" method or from any New Age healer, because that is how I was kept from harm!

However, I was helped by Jesus. And he continues to help and heal me. Step by step.

I wrote this text 2 weeks ago, but wanted to wait to publish it, for whatever reason. The day before yesterday I knew why I had hesitated: A few days ago a YT video appeared which fits very well with what I said above. I link it below. (Unfortunately only in German, sorry to all English-speaking readers!)





Freitag, 2. April 2021

Karfreitag * Good Friday

Was Jesus am Karfreitag für uns auf sich genommen hat, ist unvorstellbar. Im Film "Die Passion Christi" kann man es sehen, wenngleich man auch kaum hinschauen kann, ohne zu verzweifeln.

What Jesus took upon himself for us on Good Friday is unimaginable. You can see it in the film "The Passion of the Christ", although you can hardly look at it without despairing.