Mittwoch, 18. Juli 2012

Zwiebelschmalz, ultimativer Smoothie-Tip und mehr

Ich esse so gern das Zwiebelschmalz von Aldi-Süd. Bei den Zutaten steht an erster Stelle "Pflanzliches Fett", wobei man sich ja schon denken kann, daß es wohl Palmöl ist. Dennoch hatte ich mal beim Hersteller nachgefragt und dies dann auch bestätigt bekommen:

"... Bei dem von Ihnen nachgefragten Inhaltsstoff „Pflanzliches Fett“ handelt es sich um Bio-Palmfett. Tofutown stellt grundsätzlich Produkte in Bio-Qualität her. Wir sind prinzipiell darauf bedacht, dass alle Rohstoffe aus ökologischem nachhaltigem Anbau stammen. Bei Palmfett bemühen wir uns zusätzlich zum Bio-Status auch um RSPO-zertifizierte Ware. Dies ist Teil unserer Einkaufspolitik..."

Ist die sogenannte "RSPO-zertifizierte Ware" irgendwie besser als "normales" BIO-Palmfett, weiß das wer? Kennt jemand pflanzliches Schmalz, welches OHNE Palmfett auskommt und welches gut schmeckt?



 
 
In meinen morgendlichen Smoothie-Brei (ja, er sieht wirklich sehr unspektakulär aus, aber man soll nicht immer nach dem Äußeren urteilen ;-)) mache ich auch immer den Saft einer halben Zitrone mit hinein. Vor ein paar Tagen warf ich die ausgepreßte Schale in den Müll, und gleich darauf kam mir der Gedanke: Reib doch mal ein wenig Zitronenschale mit in den Smoothie. Zitronenhälfte also wieder aus dem Müll geangelt, abgespült und auf der Möhrenreibe einen Teil der Schale gerieben. Ich kann nur sagen: Der Hammer, um wieviel leckerer mein Brei damit schmeckte! Wie Zitronenkuchen, nur viel besser! :-) Daher meine dringende Empfehlung: Reibt etwas Zitronenschale mit in den Mixer, es schmeckt einfach genial.

Obiger Brei war zubereitet aus:

2 EL Kokosflocken
etwas Leinöl
2 Datteln
Saft (und etwaige Kerne) einer halben Zitrone
halber Apfel
2 Bananen
etwas geriebene Zitronenschale
Grünzeug so viel wie reingeht
halber Becher Soja-Reisdrink


Dann möchte ich mich noch herzlich bei Kate für den an mich verliehenen "Liebster Blog"-Award bedanken. Liebe Kate, auch auf diesem Wege noch mal ein Dankeschön! Es freut mich sehr zu sehen, daß mein doch noch recht junger Blog dem einen oder anderen Menschen Freude macht :-). Weitergeben möchte ich den Award jedoch nicht, da ich gar nicht wüßte, für welche der so unendlich vielen schönen Blogs ich mich entscheiden sollte!
Gerade bei den Vegan-Blogs finde ich die Vielfalt wirklich ganz toll, aber ich muß zugeben, daß ich mich in letzter Zeit manchmal überfordert fühle aufgrund der vielen Informationen, die man auf den Blogs so findet. Daher lese ich manchen neuen Post gar nicht, obwohl ich ihn vom Titel her interessant finde, aber ich bekomme es irgendwie nicht auf die Reihe. Bloggen soll ja nicht in Streß ausarten, daher muß ich mal schauen, nach welchen Kriterien ich zukünftig selektiere, damit es mir nicht alles zuviel wird.


Zuletzt die Frage: Gibt es vegane Fruchtgummis, die nicht gleich beim ersten Draufbeißen zerkaut sind? Und die bitte ohne Zucker außen sind (also nicht von der Sorte, wie der Kollege auf dem Foto). Eigentlich bin ich gar kein Fruchtgummi-Fan, aber da ich seit längerer Zeit auf Schokolade möglichst verzichte (komme mit dem Theobromin nicht klar, es regt mich zu sehr an), will ich ab und an mal ein süße Alternative. Daher der gelegentliche Griff zu "Pseudo-Gummibären". Doch ich esse davon zuviele, da sie im Mund viel zu schnell weg sind :-(. Daher möchte ich eigentlich nur noch welche kaufen, die länger kaubar sind (so es sie denn auf Pektinbasis überhaupt gibt).

Liebe Grüße
Iris

Kommentare:

  1. Gibt es. Von Sobo. Sobo hat ausgewiesen vegane Bio-Gummibärchen und die sind superlecker und ziemlich hart!
    Bei uns bekomme ich die im Erdkorn und im Alnatura Supermarkt.

    Zum Palmöl. RSPO ist hier ganz gut erklärt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Roundtable_on_Sustainable_Palm_Oil

    Letztendlich ist es aber auch nur der Versuch etwas nicht ganz so schlimm zu machen. Mit Palmöl ist das echt schwer, bzw ohne.
    Ich kenn kein Schmalz, das ohne auskommt, aber ich ess eh ungern Schmalz, vielleicht kennt sich da jemand besser aus als ich.

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Sobo, aha, danke für den Tip, da werde ich mal Ausschau nach halten! Beim Palmöl ist es offenbar Jacke wie Hose, auf welche Art es nun "zertifiziert" ist oder nicht. Mist. Aber ein Grund mehr, zukünftig weniger von dem Zeug zu essen.
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  2. Hi Iris,

    hier sind zwei Links zu dem Thema Bio Palmfett.
    In den Kommentaren unter dem ersten Artikel findet sich noch eine ergänzende kritische Anmerkung zum Bio-Palmöl, mit weiterführenden Links. Im zweiten Artikel werden Kritikpunkte im Text selbst auch angesprochen.

    http://alltagsoeko.wordpress.com/2011/06/23/regenwald-vs-palmol/

    http://www.schrotundkorn.de/2010/201001b02.php

    Die Artikel behandeln das Thema zwar nicht in aller Ausführlichkeit, geben aber einen ganz guten Einblick.

    Ich habe mich entschieden, ganz auf Produkte zu verzichten, die Palmfett enthalten. Der Sache mit dem runden Tisch und der Nachhaltigkeit traue ich nicht.

    Liebe Grüße,
    Gregor :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz zu verzichten ist sicher die "sauberste" Lösung... da hast Du wohl Recht..
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  3. Hallo Iris,
    ich freue mich, dass du dich über den Award gefreut hast und kann verstehen, dass es dir bei den vielen tollen Blogs schwerfällt, ihn weiterzugeben.

    Außerdem muss ich unbedingt ein Lob loswerden für dieses Gimmibärchenfoto, das ist wunderschön, das könntest du also Postkarte vermarkten. :)

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke vielmals für das Lob bzgl. des Gummibären-Fotos :-). Ja, jetzt, wo Du es sagst, fällt es mir auch auf: Das Foto ist wirklich schick, da muß ich mich selbst mal loben... ;-)
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  4. Im Reformhaus gabs noch Schmalz wo nur Sonnenblumenöl draufsteht, weiß die marke gerade nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich beim nächsten Reformhaufbesuch mal die Augen nach aufhalten...
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  5. Hm, mit dem Palmöl weiß ich nicht so genau. Ich vermeide Produkte mit Palmöl zu kaufen, weil ich um die entsetzlichen Produktionsbedingungen weiß. Hoffentlich ist das bei Bio-Palmöl besser!

    Was Fruchtgummi angeht so fand ich die gelatinefreien immer überhaupt nicht gummiartig. Zuckerfrei ist außerdem sehr schwer zu kriegen. :(

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  7. Voll toll, der Tip mit der Zirtonenschale!! ^_^ Werd ich morgen früh gleich mal ausprobieren!

    Uuuahhh und da wundere ich mich, dass ich von dir nichts mehr höre. Dabei hab ich einfach vergessen deinem Blog zu folgen! >.< Wie doof, gleich mal nachgeholt... ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ein pflanzliches Schmalz ohne Palmfett, für solche Such-Fäle möchte ich den Tip geben: ecoinform.de, das ist eine Art große Datenbank zumindest für Bio-Produkte. Man kann unter "Allergiefilter" auch "vegan" ankreuzen. Ich hab es mal probiert, es gibt leider nur 1 Ergebnis (Landkrone) wo du zumindest noch nachfragen könntest welche Fette sie nehmen, wenn auch die Hoffnung gering ist dass es sich nicht um Palmfett handelt.
    Weitere Gummibären-Marken kannst du da auch suchen.
    Die Hersteller-Adressen sind glaub ich auch immer verlinkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sheryl,
      danke für den Hinweis, ich habe eben bei Landkrone angefragt. Mal schauen, wie die Antwort ausfällt. Falls überraschenderweise kein Palmfett drin sein sollte, würde ich das posten.
      Gummibärchen habe ich bei alles-vegeatarisch bestellt, leider sind die auch total weich... :-/
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  9. Mach den Zwiebelschmalz doch einfach am besten selbst mit Kokosfett statt Palmfett:)

    http://www.chefkoch.de/rezepte/1754081285059398/Vegetarisches-Zwiebelschmalz.html

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir! :-)