Mittwoch, 13. Juni 2012

Rohkost - weniger ist für mich wohl erstmal mehr






Herzlichen Dank an alle, die versucht haben, mir Ratschläge zu geben, wie ich meine zu arge Gewichtsabnahme wieder rückgängig machen kann!

Fazit bleibt für mich letztlich:
Ich werde eine zeitlang wieder weniger Rohkost essen (paßt mir das? Nein. Aber es ist ja "für einen guten Zweck" ;-)). Und ich werde vorerst doch wieder stärkehaltige Lebensmittel in meine Ernährung einbauen (z.B. Hirse zu Gemüse), damit ich satter werde. Zudem vorsätzlich auch mal wieder in Schokolade beißen. Vielleicht überkommt mich ja sogar ab und an die verwegene Anwandlung, mir eine Tüte Kartoffelchips zu kaufen und diese zu essen. Ich schau mal.

Ein Vorteil hat mein aktuelles Gewicht allerdings: Ich passe in zwei tolle Hosen rein, die ich seit Jahren nicht mehr trug, bzw. die eine habe ich noch nie angehabt, da sie mir immer zu klein war. Ich hatte sie bei ebay für ein paar Euro ersteigert und fand sie einfach nur schön, wollte sie mir immer mal weiter machen, war bislang aber zu faul dazu. Jetzt paßt sie - Hurra! Bis ich wieder "dick" bin, werde ich sie mit Freuden tragen :-).

Und so feine Gerichte wie die Zucchini-Spaghetti (zubereitet mit dem tollen GEFU Spiralschneider) wird es auch erstmal eher als Vorspeise geben und nicht als Hauptgericht. Die Sauce ist aus Avocado und Banane mit Vanille, absolut gourmetfähig.

Insgesamt möchte ich Euch Bloggern auch mal sagen, daß ich es toll finde, wie jeder von Euch hier seinen individuellen (so tierleidfrei wie möglichen) Vegan/Vegetarisch/Rohkost/Mischkost-Weg geht und diesen in Bildern und Gedanken mit anderen teilt.

Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, daß es sehr wichtig ist, sich nicht an Dogmen zu klammern und zu propagieren, daß es DIE EINE seligmachende Ernährungsform für alle Menschen dieser Welt gibt. Ich selbst war früher mal vom Kopf her 100% von der Rohkost überzeugt. Und dies hatte für mich zuletzt in der Auswirkung fatale, lebensbedrohliche Folgen. Daher heißt es für mich: Nie mehr Dogma!

Grundlegend wichtig ist es, daß man stets das Gefühl für die Bedürfnisse des eigenen Körpers (und der Seele!!!) nicht verliert und auf dessen Signale achtet. Und daß man jeden Menschen seinen persönlichen Ernährungsweg gehen lassen muß, auch wenn man selbst meint, es ja so viel besser zu wissen....

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen auf Eurem Weg viel Freude und wertschätze weiterhin sehr den regen, bereichernden, toleranten Austausch und die vielfältigen Inspirationen!

Liebe Grüße von Iris

Kommentare:

  1. also den spiralschneider wünsche ich mir zum geburtstag! weiß nur noch nicht welches modell. die zuccini damit zu verarbeiten ist eine super idee!
    deinen text finde ich auch ganz toll. ich bin auch der meinung dass man jede art von ernährung tolerieren. am schlimmsten sind die veganer, die mit einem erhobenen zeigefinger auf andere menschen zielen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iris,

    vielen Dank für deinen schönen Text.
    Deine Hose sieht toll aus! Viel Spaß beim Tragen!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Super Post!
    Deine Einstellung kann ich voll und ganz unterschreiben! Danke das du mit uns deine Erfahrungen teilst!
    Viele Grüße, Martin
    PS. Mit etwas Verzug habe ich auch auf deinen Kommentar geantwortet^^
    http://rohkostuniversum.blogspot.de/2012/06/unsere-tagliche-dosis.html?showComment=1339575369856#c1501711756143616385

    AntwortenLöschen
  4. Das sind sehr gute Gedanken in diesem Post! Du weißt, daß ich einer ähnlichen Situation bin, weil ich nicht gänzlich auf tierisches Eiweiß verzichten kann, ohne daß ich mich körperlich schlecht fühle. Ich habe aber in den letzten Wochen meinen Konsum an tierischem Eiweiß um die Hälfte reduziert, indem ich einfach zu jeder Mahlzeit Hülsenfrüchte mitesse, und komplett auf Fisch und Meeresfrüchte umgestellt. Irgendwie hab ich gerade überhaupt keinen Appetit auf Fleisch mehr.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Iris,

    die Hose ist echt chic. ;-)

    Darf ich dich interessiert fragen, wie deine Rohkost damals aussah? Nur aus Neugierde, nicht für blöde Tipps.

    Liebe Grüße von Lissa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Iris,

    hast du die Hose selbstgenäht oder gibt es dir irgendwo zu kaufen?
    Dafür könnte ich glatt mal meine schwarzen Klamotten im Schrank lassen.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Liebe für deinen weiteren Weg!
    Hauptsache, du fühlst dich wohl in deiner Haut!

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir! :-)