Dienstag, 8. Mai 2012

Im hannoverschen Veganshop...

... namens "Nature´s Food" hatte ich mir testhalber, neben der "gehärteten" Sahne, noch ein paar Sachen gekauft. So z.B. vegane "Vollmilch"-Schokolade mit Mandeln. Mein Urteil: Schmeckt ziemlich gut, sehr zarter Schmelz. Da ich aber sowieso seit Wochen kaum Schokolade esse und auch kein Verlangen danach habe, werde ich mir eine solche wohl erstmal lange nicht mehr kaufen.

 
Zudem einen veganen Käse mit Cheddar-Geschmack. Nun ja, in der Tat, schmeckt ein wenig nach Cheddar, aber ich weiß nicht, überzeugend find ich ihn nicht.

 



Von der Firma "Hobelz" suchte ich mir Hot Dog Würstchen aus und Aufschnitt. Wie man sieht, fand mein Hund sie überaus interessant ;-).
Die Würstchen schmeckten mir nicht so, der Aufschnitt ging. Allerdings bekam ich nach Genuß der beiden Produkte wieder eine dichte Nase und mein Puls ging hoch. Ich denke, es ist wohl eindeutig, daß ich Weizen bzw. Gluten nicht mehr vertrage :-(. Somit werde ich die beiden Sachen eh nicht mehr nachkaufen können.

Insgesamt ist mein Fazit meiner erworbenen Veganprodukte so, daß ich sie insgesamt zu künstlich fand, zu denaturiert, irgendwie unangenehm. Da liegen mir selbstgemachte Sachen doch mehr (und sind ja auch wesentlich kostengünstiger). Da mein letzter Fleischkonsum 25 Jahre zurückliegt, habe ich sowieso überhaupt kein Verlangen nach Dingen, die fleischartig schmecken. Da hätte ich schon eher gedacht, daß der vegane Cheddar mich irgendwie anmacht. Aber nee, ich glaub, ich probier mal selbstgemachten Nußkäse aus. Da habe ich nämlich ein paar Rezepte, und die klingen sehr vielversprechend. Womit ich bei der letzten Sachen wäre, die ich Euch zeigen möchte. Ein Buch, welches ich ganz auf die Schnelle in einer Buchhandlung gekauft habe, da ich eilig zum Zug mußte.


Ich habe den Kauf nicht bereut, denn es ist sehr schön und hat gute und einfache Anregungen. Die Bilder darinnen sind sehr ästhetisch, die Rezepte meist recht simpel gehalten, und sie basieren auf sehr natürlichen, unverarbeiteten Grundzutaten. Ich koche überhaupt nicht gern, aber das Buch hat mir schon einige Inspirationen geliefert. Nicht nur fürs Kochen, denn es enthält ja auch viele rohe Ideen.

Liebe Grüße von Iris

Kommentare:

  1. liebe iris,
    ah nun habe ich deine süße gesehen- nur in die augen schauen ging noch nicht.süß die maus :-) ich hoffe es kommen noch mehr fotos.
    danke auch für deine berichte über deine einkäufe. also ich für mich probier glaube erstmal nix mehr was wurstersatz ist. bäks...aber wie gesagt wurst hat mich noch nie sonderlich "angemacht" ob ich irgendwann auf käse verzichten kann, weiß ich noch nicht...aber weniger auf jeden fall!!!!!!!! habe heute meinen ersten veganen schokokuchen gebacken mit suaerkirchen :-) sehr lecker....
    die eideckse war wohl etwas verwirrt. sie saß zwischen den plätzen wo meine hunde gerne liegen...es ist ja ein eidecksenmann, wahrscheinlich war er auf brautschau, da werden die wohl etwas unvorsichtig ^^
    ganz liebe grüße
    babette

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch wollte ich auch kaufen, habe mich allerdings dann doch dagegen entschieden ;) - Ich bin aber sicher, dass da was leckeres drin steht.
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde dir das Buch "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski empfehlen ;)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir! :-)