Sonntag, 6. Mai 2012

Vegane Schlagsahne - wer hat Tips?



Uff, bin vor ein paar Stunden erst von meiner zweiwöchigen Reise in meine Heimatstadt Hannover zurückgekehrt...
Dort hatte ich einen Veganshop aufgesucht (sowas gibts hier bei uns in Trier leider nicht) und mal ein paar Sachen zusammengesucht, die mich interessiert haben. Unter anderem vegane Schlagsahne, die OHNE Sahnesteif schlagbar sein soll. Toll, dachte ich, die kauf ich! Es gab diese Sorte Schlagsahne in drei Sorten: Einmal auf Kokosbasis, dann auf Sojabasis und noch eine auf Reisbasis, für die ich mich entschieden habe. LEIDER hatte ich versäumt, auf die Zutatenliste zu schauen. Mach ich sonst IMMER, aber irgendwie hatte ich gemeint, ich sei in einem Bioladen, was ein Veganladen ja aber nicht automatisch ist.
Naja, Zuhaus angekommen schau ich dann genau hin und denke mir: Mist! Gehärtetes Fett - das geht ja gar nicht! :-(
Die Schlagsahne werd ich wegtun, und offenbar kommt man dann beim Schlagen von veganer Sahne wohl doch nicht ums Sahnesteif herum - oder???
Daher an Euch die Frage: Welche Sorte Vegan-Schlagsahne kauft Ihr so, mit welcher habt Ihr gute Erfahrungen gemacht, welche schmeckt lecker?
Bin zwar nun nicht der ständige Sahneesser, aber ich kann mir vorstellen, wenn die Erdbeerzeit kommt... mit so einem dicken Schlag Sahne drauf... mmmh, das würde sicher super schmecken... ;-)

Hab noch ein paar weitere Inspirationen aus Hannover mitgebracht, zu denen dann die Tage mehr.

Bis dahin liebe Grüße von
Iris

Kommentare:

  1. Hallöchen,.. leider habe ich keine andere Marke in Petto. Nur diesen Test hier http://www.youtube.com/watch?v=p9CjwwaXLTM&feature=plcp von MrArtarac. Aber das ist genau die Sahne die Du selber auch hast. Und,.. na ja,.. wenn man nicht täglich eine Portion Sahne isst,.. dann wären für mich die gehärteten Fette das geringste Problem. Ich benutze ja auch ab und zu Hefeextrakt. Man muss halt unterscheiden,.. vegan = tierfreundlich oder vegan und gesund. Wenn Gesundheit an 1. Stelle steht,.. dann kommt man um Rohkost nicht herum,.. ansonsten,.. Shit happens :DD

    Liebe Grüße
    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du Kokosgeschmack magst, kannst du auch einfach Kokosmilch nehmen. Die cremige kaufen, gibts im Asialaden und bestimmt auch im Biosupermarkt. Dose nicht schütteln, denn dann kannst du die cremige Masse direkt oben vom Rand abschöpfen. Restliche flüssige Milch zum Kochen benutzen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ansonsten hab ich auch schon Mandelsahne probiert (hab ich im Biomarkt gefunden), die schmeckte ganz gut, aber ich hab nicht versucht, sie aufzuschlagen. (Selbstgemachte Mandelmilch macht aber mit Milchaufschäumer schönen Milchschaum! :D) Hab leider auch nicht mehr die Zutaten im Kopf, aber es waren glaub ich keine gehärteten Fette drin.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir! :-)